---
facebook twitter google plus print

Patrick Reed (Foto: Getty Images)

Patrick Reed hält sich ans Erfolgsrezept

Am 82. Masters Tournament im Augusta National GC führt bei Halbzeit der 27-jährige Texaner Patrick Reed mit zwei Schlägen Vorsprung auf seine schärfsten Verfolger. Sein Erfolgsgeheimnis: die Par-5-Löcher!

Wer in Augusta gewinnen will, muss auf den Par-5-Löchern punkten – sagt man. Nun, einer der 87 Spieler im Feld löste diese Aufgabe auf den ersten zwei Runden perfekt: Patrick Reed absolvierte die Holes 2, 8, 13 und 15 fahrplanmässig in jeweils 4 unter Par und legte so den Grundstein für seine total –9 und die Halbzeitführung. Wenn er seinen «Game Plan» auch in den zwei Finalrunden durchziehen kann, wird es für seine Gegner schwierig, ihn noch abzufangen.

 

Die Konkurrenz macht Reed allerdings Druck: Der Australier Marc Leishman (–7) scheint zu grosser Form aufzulaufen, mit dem Schweden Henrik Stenson (–5) ist immer zu rechnen, und bei –4 lauern Jordan Spieth (USA) und Rory McIlroy (NIR) auf ihre Chance. Voll im Mix sind aber auch noch Reeds Landsleiute Justin Thomas und Dustin Juhnson (beide –3). Tiger Woods liegt nach Runden von 73 und 75 Schlägen (+4) im geteilten 40. Rang.

 

Hier gehts zum Live Scoring