---
facebook twitter google plus print

Alfa Romeo Stelvio: Mit schickem Design über Stock und Stein

Alfa Romeo meldet sich mit dem neuen Stelvio eindrücklich zurück. Der Allradler, der erste Lifestyle-Offroader der Italiener, punktet mit weit mehr als bloss seinem schickem Design.

DRIVE
Das erste SUV in der über 107-jährigen Geschichte von Alfa Romeo trägt mit Stelvio den italienischen Namen des gleichnamigen Südtiroler Gebirgspasses. Grund genug, das SUV auf einer 700 Kilometer langen Fahrt dorthin und wieder zurück zu testen. Unser Fahreindruck: Der Stelvio trägt die sportliche DNA der Marke tatsächlich in sich. Mittels Drehschalter wählt man aus drei Fahrmodi den passenden, das 8-Gang-Automatikgetriebe liefert die geeignete Übersetzung dazu.

GRIP
Der serienmässige Allradantrieb verteilt die 210 PS unseres Testautos gut auf den Asphalt. Auf der Autobahn rollt man mit 100 Prozent Antrieb auf der Hinterachse. Das macht die Lenkung frei von Antriebskräften und lässt sie präzise arbeiten. In Passkurven verteilt das 4x4-Getriebe die Kräfte bei Bedarf automatisch auf die Vorder- und Hinterachse (bis 50:50).

SWING
Auch wenn es lange ruhig war um Alfa Romeo – die Marke aus dem Hause Fiat-Chrysler ist auf dem neusten Stand der Technik. Im Stelvio wurde mit Karbon und Alu viel Leichtbaumaterial verbaut, weshalb das knapp 4,7 Meter lange Fahrzeug nur 1,7 Tonnen wiegt. Zeitgemäss sind auch elektronische Helfer wie Totwinkel-Warner, Fussgängererkennung mit aktivem Bremssytem oder der Spurhalteassistent.

HANDICAP
Der Stelvio kommt erst sehr spät auf einen bereits gut besetzten SUV-Markt. Wer aber noch keinen Lifestyle-Offroader in der Garage hat, dem bietet Alfa Romeo ein markentypisch rassiges Design, natürlich ganz «Made in Italy».

GREENFEE
Die Basisversion des Stelvios mit 180 PS ist ab CHF 50 400.– erhältlich. Der von uns gefahrene 2.2-Liter-Diesel mit 210 PS kostet in der Ausstattung Super ab CHF 54 700.–.

Infos unter www.alfaromeo.ch


TEXT & FOTOS: THOMAS BOROWSKI



STAURAUM 525 Liter Kofferraum­volumen sind standesgemäss.

GENÜGSAMKEIT Trotz Passfahrten blieb der Testverbrauch moderat.

ITALIANITÀ Die Stelvio-Optik trägt innen wie aussen italienische Eleganz zur Schau.

AUSWAHL Der Drehschalter ...

... für die verschiedenen Fahrmodi.

KONZENTRATION Im Cockpit lenkt kein Chichi vom Fahren ab.

RACING Schaltwippen am Lenkrad vermitteln Sportgefühle.