---
facebook twitter google plus print

Miguel Ángel Jiménez

Jiménez führt – packt es der Keith Richards des Golfs nochmal?

Die erste Runde des Omega European Masters in Crans-Montana geriet zur Show eines Altstars: Der Spanier Miguel Ángel Jiménez (53) rockte den Parcours Severiano Ballesteros in 64 Schlägen (6 unter Par) und führt damit das Feld an, schlaggleich mit dem Engländer Tyrrell Hatton und dem Australier Scott Hend.

Jiménez spielt eigentlich hauptsächlich auf der amerikanischen Champions Tour, aber den Auftritt in Crans liess er sich auch dieses Jahr nicht entgehen. Es ist sein 28. Konzert auf dem Walliser Hochplateau, und für die Fans hier oben ist er so etwas wie der Keith Richards des Golfs. Gut, der Leadgitarrist der Rollng Stones ist zwanzig Jahre älter und hat sich andere Dinge reingezogen als bloss schweren Rioja. Aber auch im Gesicht des Spaniers hat das Leben seine Spuren hinterlassen, und nicht nur seine zum Rosschwanz gebändigte Mähne verleiht ihm einen tüchtigen Takt Rock'n'Roll. Aber egal, ob Birdies oder Riffs – die Leidenschaft, mit der diese beiden Altmeister ihre Instrumente handhaben, ist die gleiche. Und sollte Jiménez dieses Jahr das Omega European Masters zum zweiten Mal nach 2010 gewinnen, würde er damit wohl einen Evergreen der Kategorie «Satisfaction» schreiben…

 

Die sechs Schweizer, die in Crans-Montana am Start sind, waren hingegen nicht in Partylaune. Der Tessiner Luca Galliano (Even Par, geteilter 59.) kann sich zwar noch Hoffnungen auf den Cut machen, aber die anderen fünf Einheimischen sind bereits abgeschlagen.

 

Hier gehts zum Leaderboard