---
facebook twitter google plus print

1+2=3 Die bereits etablierten Modelle AP1 (oben) sowie AP2 (unten) und der «Newcomer» AP3 (oben rechts), die optimale Mischung aus AP1 und AP2.

Titleist-News im Sixpack

Die sechs neuen Eisenmodelle der 718er-Reihe von Titleist sind ab sofort im Fachhandel zu kaufen. G&C präsentiert das Sechserpack im Kurzporträt.

Unauffällig am Launch der neuen 718er-Eisenmodelle von Titleist ist eigentlich nur das Timing, denn die neuen Clubs kamen – getreu dem eingespielten Zweijahresrhythmus – Ende September 2017 in den Fachhandel.

Andere Merkmale der neuen Produktelinie erregen mehr Aufsehen. Die 718er-Family umfasst sechs verschiedene Modelle, vom Blade bis zum Game-Improvement-Eisen. Das macht die 718er zur bislang umfassendsten Modellreihe von Titleist und zu einer Palette von Clubs, aus der jeder Golfende die für ihn oder sie am besten geeigneten Schläger herauspicken kann.

«Eisen sind Scoring-Schläger», sagt Marni Ines, der Leiter der Eisen-Entwicklungsabteilung am Titleist-Hauptsitz in Fairhaven, Masschusetts. «Es geht darum, einen bestimmten Club zu schlagen und den Ball in der Nähe der Fahne zum Stoppen zu bringen. Wenn wir von einem guten Eisenschlag sprechen, dann ist Distanz ohne Kontrolle bedeutungslos. Also war es uns bei der Konstruktion der 718er-Eisen vor allem wichtig, diese beiden Eigenschaften zu optimieren und miteinander zu kombinieren.»

Titleist selbst teilt die Neuerscheinungen in zwei Kategorien ein: die Distanz-Eisen (AP1, AP3 und T-MB) sowie die Tour-Eisen (AP2, CB und MB). Die Distanz-Eisen zeichnen sich aus durch die Kombination von maximaler Länge und hoher Fehlertoleranz. Der Schlüssel dazu sind tief unten in der Sohle platzierte Wolframgewichte, die auch bei den Clubs mit niedrigen Lofts ihre Wirkung entfalten. Der tiefer und weiter nach hinten verlagerte Schwerpunkt führt dazu, dass der Club ein höheres Trägheitsmoment aufweist, was das Verdrehen des Schlägers bei nicht mittig getroffenen Bällen reduziert.

Die Tour-Eisen wiederum haben einen klassischen Look und vermitteln viel Gefühl und Feedback. Diese Schläger garantieren sozusagen die vollständige Kontrolle und beliebige Varianten des «Shotmakings».

Egal, ob Distanz- oder Tour-Eisen: Die neuen 718er-Clubs können mit den verschiedensten Schäften bestückt werden. Auch deshalb empfiehlt sich unbedingt ein professionelles Fitting. Nur so können Spielerinnen und Spieler jeder Leistungsstärke das Optimum aus ihrem Schwung und dem Material herausholen. Eine Übersicht über Schweizer Fitting-Optionen findet sich unter www.titleist.de/golf-club-fitting.

718 AP1
Der Leader in der Kombination Länge/Fehlertoleranz. «In der Kategorie Game Improvement gibt es nichts Besseres», sagt Josh Talge, Vizepräsident Club-Marketing. Klassischer Titleist-Look, progressiver Aufbau des Sets: Hohlkörper-Sohlendesign bei den langen Eisen und 360-Grad-Undercut bei den mittleren und kurzen Clubs. Dünne, rahmenlose Schlagflächeneinsätze generieren explosive Ballgeschwindigkeit. Wolframgewichte sorgen für einen extra tiefen Schwerpunkt.
4–PW, 48 °, 53°
Richtpreis: CHF 165.– (Stahl), CHF 183.– (Grafit)

718 AP2
Klassisches, in einem zweistufigen Verfahren geschmiedetes «Players Iron». Das weltweit beliebteste Tour-Eisen,  Schlagflächeneinsatz aus hochfestem, ultradünnem Stahl für mehr Distanz. Präzise Perimeter-Gewichtung durch den Einsatz von Wolfram-Kappen (durchschnittlich 57,4 Gramm pro Schlägerkopf).
3–PW, 50°
Richtpreis: CHF 205.– (Stahl), CHF 220.– (Grafit)

718 AP3
Komplett neu, vereint sozusagen «das Beste aus den zwei Welten des AP1 und des AP2» – Kombination von Distanz und Fehlertoleranz eines Game-Improvement-Eisens mit dem Look&Feel eines «Players Irons». Innovatives Hohlkörperdesign mit High-Speed-Schlagflächentechnologie. Lässt den Ball hoch und schnell starten und auch bei langen Schlägen mit Spin landen und stoppen. High-MOI-Design mit durchschnittlich 84,9 Gramm Wolfram pro Schlägerkopf.
3–PW, 48°
Richtpreis: CHF 205.– (Stahl), CHF 220.– (Grafit)

718 T-MB
Ursprünglich war es nur ein einziges Utility-Eisen, jetzt hat Titleist einen ganzen Satz dieses Clubs aufgelegt. Ausgefeilte Hohlkonstruktion, innovatives Multimaterial-Design. Enorme Ball-
geschwindigkeiten bei gleichzeitig tourbewährtem Look&Feel. Ein «Arbeitspferd». Durchschnittlich 93,9 Gramm Wolfram, verteilt auf Ferse und Spitze.
2–PW, 50°
Richtpreis: CHF 318.– (Stahl), CHF 329.– (Grafit)

718 CB
Die konsequent elegante Fortsetzung von Titleists Cavity-Back-Tradition. Maximum an Schlagkontrolle und Varianten der Schlaggestaltung. Niedriger Schwerpunkt mit Progression nach oben bei zunehmenden Lofts führt zu kontrollierbaren Flugkurven über das gesamte Set hinweg.
2–PW
Richtpreis: CHF 205.– (Stahl), CHF 220.– (Grafit)

718 MB
Klassisches Muscle Back für Puristen. Bewusst niedrigste Fehlertoleranz der ganzen 718er-Linie. Ermöglicht maximale Flugkurvenkontrolle und Varianten in der Schlaggestaltung. Perfektes Feedback.
3–PW
Richtpreis: CHF 205.– (Stahl), CHF 220.– (Grafit)


INNERE WERTE Die Explosionszeichnung zeigt «das Innenleben» des Modells 718 T-MB.

VERY STYLISH Die drei Cavity beziehungsweise Muscle Backs der neuen Reihe.