---
facebook twitter google plus print
Brooks Koepka (Foto: Getty Images)

Brooks Koepka gewinnt sein erstes Major

Am Schlusstag der 117. US Open in Erin Hills (Wisconsin) setzte sich der 27-jährige Brooks Koepka aus West Palm Beach (Florida) durch und liess sich als siebter neuer Majorsieger in Serie feiern.

Die Erfolgsreihe der «Newbies» begann mit Jason Day (AUS) an der PGA Championship 2015. Es folgten Danny Willett (ENG, Masters 2016), Dustin Johnson (USA, US Open 2016), Henrik Stenson (SWE, Open 2016), Jimmy Walker (USA, US PGA Championship 2016), Sergio Garcia (ESP, Masters 2017). Und jetzt eben Brooks Koepka. Mit 16 unter Par egalisierte er übrigens den Rekord für das tiefste Siegerscore an einer US Open von Rory McIlroy aus dem Jahr 2011 (Congressional CC).

 

Der neue Champion sicherte sich seinen Sieg eigentlich mit drei Birdies hintereinander auf den Löchern 14, 15 und 16. Dieser Rush verschaffte ihm so viel Luft, dass seine zwei schärfsten Verfolger, der Japaner Hideki Matsuyama und der Amerikaner Brian Harman, immer mindestens zwei oder am Schluss sogar vier Schläge Rückstand hatten.

 

Hier gehts zu den Resultaten