---
facebook twitter google plus print

Elena Moosmann (Foto: Elisabeth Carabelli)

Quer durch Europa: Auf den Spuren der golferischen Swissness

Dänemark, Deutschland, Frankreich und ein Heimspiel auf Golf Sempachersee: Gleich an mehreren Schauplätzen sind zurzeit Schweizer Pros und Amateure im Einsatz. Hier ein Überblick, geografisch geordnet von Norden nach Süden.

 

Die Staysure Tour der Senioren gastiert bis Sonntag mit dem Shipco Masters in Dänemark. Der England-Schweizer Paui Wesselingh erwischte mit 4 unter Par und dem geteilten sechsten Platz den um zwei Strokes besseren Start ins Turner als André Bossert (–2, geteilter Zwölfter). In Führung liegt nach dem ersten Tag und 6 unter Par der Argentinier Rafael Gomez. Als besondere Attraktion spielte auch Laura Davies (54) mit, eine der Ikonen des europäischen Frauengolfs. Doch es war offenbar nicht der Tag der vor vier Jahren zur «Dame Laura» geadelten Engländerin: Mit 6 über Par reichte es nur für einen der hintersten Plätze im Feld.

 

 

Elena Moosmann wieder mal top

Im GC St.Leon-Rot bei Heidelberg wird die Allianz German Boys & Girls Open ausgetragen, eines der wichtigsten Juniorenturniere auf dem europäischen Festland. Nach zwei von drei Runden spielt die 16-jährige Elena Moosmann (Foto) in der Spitzengruppe mit. Am ersten Tag scorte sie auf dem Rot-Course (Par 74) eine 70, am zweiten Tag doppelte sie auf St. Leon (Par 72) mit einer 67 nach. Mit total –9 ist die Zugerin aktuell Zweite hinter der Schwedin Ingrid Lindlad (–10) und damit qualifiziert für die Finalrunde von morgen Samstag. Ebenfalls den Cut der Top 45 geschafft haben Yael Berger, Lily Hürlimann, Victoire Monod und Ginnie Lee. Bei den Jungs ist Nicola Gerhardsen der einzige Schweizer im Final.

 

Vier von 17 Schweizern im Heimspiel-Finale

Auf Golf Sempachersee läuft im Moment ein Event der Challenge Tour, der zweithöchsten europäischen Profi-Liga. 17 Schweizer waren zur Swiss Challenge angetreten, aber nur vier von ihnen wird man auch noch in den zwei Finalrunden vom Wochenende am Werk sehen (Cut bei –1). Angeführt wird die einheimische Delegation dabei von Marc Dobias (–3), gefolgt von Amateur Neal Woernhatd und Titelvertidiger Joel Girrbach (beide –2) sowie dem Tessiner Luca Galliano (–1). In Führung liegt der Deutsche Marcel Schneider mit 15 unter Par.

 

Valeria allein auf weiter Fllur…
Und schliesslich steht in Evian die Jabra Ladies Open auf dem Programm ein gemeinsamer Event der Ladies European Tour und ihres Talentschuppens Ladies European Tour Access Series (LETAS). Wegen zahlreicher Unterbrüche aufgrund von Gewittern hatten bei Redaktionsshluss noch nicht alle Spielerinnen die zweite von vier Runden beendet, aber im Fall der vier Schweizerinnen stand bereits fest, dass Melanie Mätzler, Clara Pietri und Caroline Rominger den Cut verpasst hatten. Valeria Martinoli wird als einzige Swiss Lady in den beiden Finalrunden noch mit von der Partie sein. Die Tessinerin startete mit einer 68 (3 unter Par) und legte eine 74 nach. Ihr Resultat von Even Par brachte Martinoli in die Top 20. Das Feld  wird (zurzeit) angeführt von der Finnin Ursula Wikström.


Livecoring Seniors

Livesoring Boys & Girls

Livscoring Swiss Challenge

Livescoring LET