---
facebook twitter google plus print

Duo führt in Crans – Eggenberger mit Par-Runde

Schwab und Lorenzo-Vera nach Tag 1 in Führung.

Knapp 10 000 Besucher (so viele wie noch nie an einem Donnerstag) sorgten für einen angemessenen Eröffnungstag des diesjährigen Omega European Masters in Crans-Montana. Der Österreicher Matthias Schwab und der Franzose Mike Lorenzo-Vera führen nach 63er-Runden (sieben unter Par) mit einem Schlag Vorsprung vor zwei weiteren Spielern. Rory McIlroy, der am Sonntag noch den FedExCup gewinnen konnte, benötigte zum Auftakt 67 Strokes.

Beste Schweizer sind ex aequo Raphael de Sousa und Mathias Eggenberger (auf dem Bild), die nach Par-Runden auf dem geteilten 78. Rang liegen und damit noch gute Chancen auf den Cut haben. «Mein Spiel war okay, ich habe wenige Fairways getroffen, dafür aber super geputtet. Für den ersten Tag nehme ich die Runde – Luft nach oben hat man natürlich immer», kommentierte Eggenberger seine Performance lächelnd und sichtlich gut gelaunt.

Joel Girrbach spielte auf dem 18. Loch ein Doppelbogey und liegt damit einen Schlag dahinter bei einem Score von eins über Par. Wie auch Girrbach lag Benjamin Rusch nach den ersten Neun bei drei unter Par, musste zum Schluss nach drei Doppelbogeys auf den Back Nine jedoch eine 73 auf seiner Scorekarte notieren. «Ich hatte gute Schläge, habe nicht schlecht gespielt. Aber es war nicht mein Tag. Das Doppelbogey auf der 12 hat dann meinen Fluss gestoppt», resümierte Rusch, der vor allem Probleme auf den Grüns hatte.

 

Hier gehts zu den Scores

 

Foto: Emanuel Stotzer/Swiss Challenge




Anzeige