---
facebook twitter google plus print

Ein Ehrenplatz für Woods

Kein anderer hat das vor ihm geschafft: Tiger Woods wird in der World Golf Hall of Fame verewigt – und das mit nur 45 Jahren.

Das Unvermeidbare ist am vergangenen Mittwoch eingetreten. Es ist wohl eine wenig überraschende Neuigkeit: Tiger Woods wurde in die World Golf Hall of Fame gewählt.

«Ich bin sowohl geehrt als auch demütig, Teil der World Golf Hall of Fame zu werden», erklärte Woods in einem Statement. «Das vergangene Jahr war so eine unglaubliche Reise und die Unterstützung, die ich von meiner Familie, Freunden und Fans erhalten habe, war überwältigend. Diese Leistung ist die ultimative Bestätigung, niemals aufzugeben und seine Träume zu verfolgen.»

Woods ist das erste Mitglied der Klasse 2021, welches vom 20-köpfigen Wahlkomitee der World Golf Hall of Fame gewählt wurde. Das Komitee wählte aus einer Liste von zehn Finalisten. Die Zeremonie wird nächstes Jahr stattfinden.

Der 44-jährige Woods hat 15 Major Championships und 82 PGA-Tour-Siege in seiner Karriere als Pro erreicht. Er ist eines der wenigen Phänomene, das die Erwartungen aller übertroffen hat – Woods hat schon als Amateur vor 1996 ausserordentliche Turnierleistungen gezeigt.

«Tiger hat mehr für die Sportart Golf getan, als jeder andere, und seine historischen Leistungen auf dem Platz sind nur ein Aspekt seines Einflusses», so PGA-Tour-Comissioner Jay Monahan. Sein prägender Einfluss auf das Spiel ist unermesslich und wir freuen uns, sein beispielloses Vermächtnis in der World Golf Hall of Fame im nächsten Jahr gebührlich feiern zu können», so Monahan weiter.

Überraschend ist, wie früh Woods bereits in die Hall of Fame gewählt wurde. Bislang war das Mindestalter für eine solche Verehrung bei 50 Jahren. Im Frühjahr wurde diese Grenze dann auf 45 Jahre herabgesetzt. Woods wird am 30. Dezember 45 Jahre alt.

Foto: Getty Images




Anzeige