---
facebook twitter google plus print

HISTORISCH Das Vier-Sterne-sup.-Hotel im Engadin vereint Geschichte mit modernen Annehmlichkeiten.

Ein Haus mit Geschichte und Zukunft

Das Parkhotel Margna in Sils-Baselgia bei St. Moritz begeistert gleichermassen durch seine lange Historie wie durch die hauseigene Golfanlage mit vier Spielbahnen und Driving Range.

Das Vier-Sterne-Superior-Hotel erzählt eine mehr als 200-jährige Geschichte: Im ehemaligen Patrizierhaus des Engadiner Zuckerbäckers Johann Josty und in den weiteren Hotelgebäuden gleicht kaum eines der 70 Zimmer dem anderen. 53 Zimmer liegen im Haupthaus des Parkhotels Margna und haben elegante Bäder aus einheimischem Ver­de-Spluga-Granit und Marmor.

Die typischen Engadiner Arvenholz-Möbel verleihen den Zimmern nicht nur eine warme und heimelige Atmosphäre, der sanfte Duft von Arvenholz sorgt auch für einen tiefen und erholsamen Schlaf. 17 Zimmer wurden renoviert und sind modern gestaltet und aufgefrischt.

KULINARISCHE ABWECHSLUNG
Der Grillroom ist das Herzstück der Margna-Gastronomie. Sils liegt nicht weit vom mediterranen Süden, was ­Stefan Zimmermann und seine Küchenbrigade gerne in der Auswahl von marktfrischen Gerichten zeigen. Hier treffen sich die Gäste zum alpinen Frühstücksbuffet mit regionalen Produkten und am Abend zu den Margna-Klassikern oder zum Vier-Gang-Abendmenü. Wenn es warm genug ist, geniessen die Gäste den Lunch im Hotelgarten auf der Terrasse.

Die wundervoll nach Arven duftende Stüva 1817 steht für typische Bündner und Veltliner Spezialitäten, teilweise modern interpretiert. Und in der Enoteca & Osteria Murütsch im historischen Kellergewölbe finden die Gäste Geborgenheit und Weine aus den besten Lagen zwischen dem Veltlin und Sizilien.

DER KRAFTORT IM KRAFTORT
«La Funtauna» (romanisch für «die Quelle») überzeugt mit klarer Architektur und edlen Materialien aus der Re­gion. Nebst Massagen und Behandlungen schätzen die Gäste die Ruhe im Whirlpool, im Sanarium, in der finnischen Sauna, im Dampfbad mit Aromatherapie, unter den Erlebnisduschen oder in der Kneipp-Zone. Zur Entspannung und Erholung nach den Saunagängen dienen eine Freiluftterrasse und ein Ruheraum.

GOLFSPASS VOR DER HAUSTÜRE
Die Golfanlage kann von Gästen kostenlos genutzt werden. Nebst dem 4-Loch Pitch & Putt steht eine Driving Range mit 15 Abschlagplätzen zur Verfügung. Hier steht der Spass im Vordergrund – ohne Platzreife oder Handicap.
Golfer können ihr Kurzspiel optimieren oder Nicht-Golfer können die Sportart auf ungezwungene Art für sich entdecken. Die Anlage ist so konzipiert, dass sie auch dem erfahrenen Golfer etwas bietet. Golflektionen können ­direkt im Hotel gebucht werden.

Fotos: David Avolio, Gian Giovanoli


GEMÜTLICH Eines der insgesamt 70 Gästezimmer des Margna.



Anzeige