---
facebook twitter google plus print

Erst im Dezember: U.S. Women's Open verschoben

Das 75. Women’s Open ist ein weiteres Turnier, welches aufgrund von Covid-19 verschoben wurde. Das Major soll nun im Dezember über die Bühne gehen.

Die USGA verkündete, dass das U.S. Women's Open von 10. bis 13. Dezember stattfinden soll – der Austragungsort, der Champions Golf Club in Houston, wurde nicht geändert. Ursprünglich war das Turnier für 4. bis 7. Juni geplant. Titelverteidigerin ist die Südkoreanerin Jeongeun Lee6 (Bild). Aufgrund der Pandemie wurden die Qualifikationsturniere für den Event in diesem Jahr abgesagt.

Damit handelt es sich um das erste Mal, dass eine Women’s Major Championship im Dezember stattfinden wird. Allerdings ist es dieses Jahr bereits das dritte Major der Damen, welches verschoben wurde. Das ANA Inspiration wurde auf den 10. bis 13. September und die Evian Championship auf den 6. bis 9. August verschoben.

Aufgrund der Winterzeit plant die USGA, dass die ersten zwei Runden sowohl auf dem Jackrabbit und dem Cypress Creek Kurs gespielt werden. Die zwei Finalrunden werden dann auf dem Cypress Creek Kurs gespielt. Aufgrund der Winterzeit gibt es Mitte Dezember fast vier Stunden weniger Tageslicht als im Juni.

«Die USGA engagiert sich weiterhin, die U.S. Women’s Open 2020 zu planen», so USGA-CEO Mike Davis. «Wir sind der LPGA und unserem TV-Partner Fox dankbar für die grossartige Zusammenarbeit, um ein neues Datum für die Championship zu finden. Unsere Priorität bleibt es, die Sicherheit aller Involvierten beim U.S. Women's Open zu gewährleisten und gleichzeitig den weltbesten Golferinnen die Möglichkeit zu geben, dieses Jahr anzutreten.»

Foto: Getty Images




Anzeige