---
facebook twitter google plus print

SIEGERLÄCHELN John Rahm und seine Verlobte Kelley Cahill freuen sich über den Gewinn.

Jon Rahm gewinnt DP Tour Championship

Mit einem Birdie auf dem 18. Loch siegt der Spanier bei der DP World Tour und damit bei dem Race to Dubai.

Die Finalrunde der DP World Tour Championship (dem Abschluss der European-Tour-Saison sowie des Race to Dubai) sorgte für Spannung. Jon Rahm lag nach acht gespielten Löchern mit sechs Schlägen in Front. Jedoch benötigte er ein Birdie auf dem 18. Loch, um einem Playoff mit Tommy Fleetwood zu entgehen. Rahm bewies Nervenstärke und sicherte sich gleichermassen den Turnier- wie auch den Gesamtsieg des Race to Dubai, wofür er mit insgesamt fünf Millionen Dollar Preisgeld belohnt wurde.

Rahm zu GolfDigest: «Es fühlt sich an, als hätte ich zwei völlig verschiedene Tage gehabt.» Zuerst habe er zu viel Selbstvertrauen gehabt, meint Rahm: «Die ersten sieben Löcher dachte ich, kein Schlag würde daneben gehen. Danach lief alles in die falsche Richtung und nur dank meinen Birdies bei Loch 10 und 14 war ich noch im Rennen.» Es habe ihm gezeigt, wie wichtig Wille und Durchhaltevermögen für den Sieg seien. Den Sieg feiert Rahm mit seiner Verlobten Kelley Cahill, die er an Weihnachten heiraten wird.


Hier gehts zu den Scores

 

FOTO: GETTY IMAGES








Anzeige