---
facebook twitter google plus print

Schweizerinnen weiter gut in Form

Elena Moosmann und Caroline Rominger werden beim Turnier in Neuchatel ex aequo Sechste.

Mit der Neuchatel Ladies Championship ging letzte Woche das bereits zweite Schweizer LET-Access-Series-Event des Jahres über die Bühne. Die heimischen Spielerinnen präsentierten sich weiterhin in guter Form, angeführt von VP-Bank-Open-Siegerin Elena Moosmann (Bild) und Caroline Rominger, die das Event beide auf dem geteilten sechsten Rang beendeten. Besonders die Amateurinnen konnten wieder beachtenswerte Leistungen verbuchen: Chiara Tamburlini (geteilte 13.), Victoria Monod (geteilte 15.). Yael Berger (geteilte 20.), Klara Wildhaber (geteilte 24.) und Caroline Sturdza (geteilte 27.) konnten ihr Talent unter Beweis stellen und zeigen, dass sie auch gegen Proetten bestehen können.

Der Titel ging an die Deutsche Greta Isabella Voelker, die sich in einem Playoff durchsetzen konnte.


Hier gehts zu den Scores

 

Foto: Hanspeter Fahrni




Anzeige