---
facebook twitter google plus print

Jon Rahm

Turniere der grössten Touren wegen Virus abgesagt

Die Sportwelt hält wegen des neuartigen Virus den Atem an – überall stellt sich die Frage, ob Turniere und Wettkämpfe durchgeführt werden können. Einen überraschenden Entscheid fällten nun die Veranstalter während der Players Championship.

Die Veranstalter der PGA Tour verkündeten am Donnerstag, dass der Rest der Players Championship am TPC Sawgrass nicht mehr durchgeführt wird und auch alle Tour-Events während des Valero Texas Open in drei Wochen aufgrund der derzeitigen Corona-Virus-Pandemie abgesagt sind, wie «Golf Digest» berichtete.

Dieser Entscheid kam überraschend, da der Verantwortliche Jay Monahan anfangs Woche verkündete, dass das Turnier stattfinden wird, allerdings ohne Fans nach der Auftaktrunde am TPC Sawgrass. Nach neusten Erkenntnissen rund um das Corona-Virus entschieden sich die Verantwortlichen dann, den Event abzusagen. Die Spieler wurden zunächst via SMS über den Entscheid informiert.

«Wir haben uns von Anfang an dafür ausgesprochen, verantwortungsvoll, bedacht und transparent in unserem Entscheidprozess zu sein. Wir haben alles Mögliche unternommen, um ein sicheres Umfeld für unsere Spieler zu schaffen, um den Event weiterführen zu können. Wir haben uns bemüht, unseren Fans eine dringend nötige Verschnaufpause von den derzeitigen Entwicklungen bieten zu können. Aber derzeit – da die Situation sich rasant verändert – war der Entscheid für eine Pause das Richtige», heisst es im Statement der Veranstalter. The Valspar Championship im Innisbook Resort ausserhalb Tampas, das WGC-Dell Match Play Championship in Austin sowie das Valero Texas Open in San Antonio sind komplett abgesagt. Das Masters wurde ebenfalls verschoben.

Währenddessen verkündete die LPGA Tour, dass sie die ersten drei Events in den USA, inklusive das erste Major 2020, das ANA Inspiration, absagen. Die Veranstalter hatten zuvor bereits drei Events in Asien abgesagt.

Foto: Getty Images




Anzeige