---
facebook twitter google plus print

Gewinnt wieder ein Schweizer in Sempach?

Die Challenge Tour macht dieses Jahr bereits zum zehnten Mal anlässlich der mit 180 000 Euro dotierten Swiss Challenge vom 6. bis 9. Juni auf Golf Sempach Halt.

Die Swiss Challenge ist mit einem Preisgeld von 180 000 Euro der höchstdotierte Golfevent der Deutschschweiz, der dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum begeht. «Der 18 Hole Championship Course Woodside im Turnierzustand ist einer der anspruchsvollsten Courses auf der Challenge Tour und wird die Professionals bis aufs Äusserste fordern», erklärt Turnierdirektor und Gastgeber Daniel Weber. Letztes Jahr gewann der Deutsche Marcel Schneider und konnte so den ersten Erfolg seiner Karriere feiern.

«Mein Spiel ist im Grossen und Ganzen gut, leider blieben die guten Resultate bisher aus. Ich hoffe natürlich, dass sich das bald ändern wird», erklärt Joel Girrbach, der das Turnier 2017 gewann. «Ich spiele immer gerne in Sempach und fühle mich in dieser Umgebung zu Hause. Der Sieg ist Vergangenheit und ich möchte nach vorne schauen. Ziel ist natürlich ein weiterer Sieg», so der Schweizer vor dem Heimspiel.

Der hohe Stellenwert des Turniers wird durch die Unterstützung namhafter Sponsoren und Gönner verdeutlicht. So unterstützt der Schweizerische Golfverband Swiss Golf auch dieses Jahr den Event, was für die Weiterentwicklung des Schweizer Golfsports zentral ist. Zu den weiteren langjährigen Sponsoren zählen unter anderem Partner wie Audi und Omega.

Nachwuchstalente
Als Teil der Challenge Tour bietet die Swiss Challenge jungen nationalen und internationalen Golfpros die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und sich mit einem starken Teilnehmerfeld zu messen. Daher ist die Tour zurecht als Talentschmiede bekannt und wurde sogar schon als die «Tour der zukünftigen Stars» bezeichnet. «Das Starterfeld ist bei uns bis zu zwei Drittel deckungsgleich mit einem Main-Tour-Event der European Challenge Tour. Damit wird bei uns in Sempach Golf auf höchstem Niveau gespielt», so Weber. Bekannte Namen ehemaliger Challenge-Tour-Spieler sind beispielsweise Justin Rose, Martin Kaymer, Thomas Björn sowie die Stars Matteo Manassero und Thorbjørn Olesen, welche beide im Jahr 2010 auf Golf Sempach zu Gast waren. Superstar Brooks Koepka feierte dort im Jahr 2012 sein Profidebüt und avancierte sechs Jahre später zur Nummer 1 der Welt.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm
Zum Auftakt findet am Mittwoch, 5. Juni, das Pro-Am statt. Gemeinsam mit einem Pro der European Challenge Tour nehmen die Gäste den Parcours am Tag vor dem Turnier in Angriff. Zu den weiteren Höhepunkten zählt auch die Players Night vom Samstag, 8. Juni. Dieses Jahr sorgt der national bekannte Singer/Songwriter und Swiss Music Award Gewinner, Marius Bear, mit dem exklusiven Privatkonzert für das musikalische Highlight. Im Rahmen des Turniers wird es zudem fachkundige Führungen durch die Swiss PGA auf dem Woodside Course sowie die Swiss Golf «Juniors Days» zur Förderung der Nachwuchstalente geben.

Golf Sempach ist mit seinen zwei 18-Loch-Championship-Kursen der grösste Golfclub der Schweiz. Der Woodside Course wurde als einer der besten Golf Courses der Welt ausgezeichnet und ins bedeutende Kompendium «The Rolex World's Top 1000 Golf Courses» aufgenommen. Als Teil der renommierten Vereinigung «Leading Golf Courses of Switzerland» erfüllt Golf Sempach höchste Qualitätsstandards.

www.swiss-challenge.ch

Foto: ProGolf AG, Emanuel Stotzer




Anzeige