---
facebook twitter google plus print

VERBANDSPRÄSIDENT Reto Bieler hat sich für den Golf-Sport persönlich mehr als engagiert.

«Sport ist die schönste Nebensache der Welt»

Seit 11. Mai dürfen wir hierzulande endlich wieder Golf spielen. Wir trafen Reto Bieler, Präsident des Schweizer Golfverbandes, um mit ihm über die Öffnung der Golfplätze sowie die neue Saison zu sprechen. In unserer neuen Ausgabe, die am Samstag, 16. Mai erscheint, können Sie das ganze Interview lesen.

Seit 11. März dürfen wir in der Schweiz nun endlich wieder Golf spielen. Doch wie kam es zu dieser Öffnung? Reto Bieler verfasste ein kleines Konzept, stimmte sich mit Swiss Tennis, Swiss Olympic und BASPO ab und startete eine Presseaktion. «Das alles hat sicher auch dazu beigetragen, dass wir seit 11. Mai wieder spielen dürfen. Aber mir geht es weniger um Golf oder Tennis, mir geht es um den Sport», wie Bieler erklärt. Golf habe in der Schweiz auf keinen Fall einen zu geringen Stellenwert, wie er meint.

«Ich gehe davon aus, dass es dieses Jahr keine Profiturniere geben wird», so die persönliche Einschätzung von Bieler. Darüber hinaus erläuterte er das Schutzkonzept für Golfclubs, was bei einer Golfrunde nun anders ist als früher und welche Auswirkungen die Krise auf den Golfsport hat.

Wir haben uns auch die Situation der Golfclubs und Reisebüros angesehen und geben einen Ausblick, wie die Pandemie sowie die Grenzschliessungen die Golfbranche beeinflusst haben. Zudem führten wir ein Interview mit Playing Pro Jeremy Freiburghaus, der uns über sein Trainung zu Hause sowie seinen ersten Sieg als Profi – im letzten Turnier vor der Zwangsunterbrechung – erzählte.

Alle weiteren Themen der Mai-Ausgabe finden Sie hier. Das neue Magazin ist ab 16.5. am Kiosk erhältlich oder unter www.golfandcountry.ch/abo zu bestellen. Möchten Sie Golf&Country als E-Paper abonnieren? Informationen dazu finden Sie hier.

 

Foto: Melanie Duchene




Anzeige