---
facebook twitter google plus print

Valenzuela wechselt ins Profilager

Albane Valenzuela wird schon im Januar zu den Profis wechseln. Um auf der Tour spielen zu können, verlässt sie jedoch das Golfteam ihrer Universität Stanford, an welcher sie Politikwissenschaft studiert.

«Ich freue mich auf ein neues Kapitel in meinem Leben und darauf, meinem langjährigen Wunsch auf Tour zu spielen, nachzugehen», so die 21-Jährige auf ihren Social-Media-Kanälen.

Die Entscheidung, das Stanford Golfteam zu verlassen, sei eine der schwersten gewesen, die sie je in ihrer Karriere habe treffen müssen. «Stanford war das beste Geschenk, das ich jemals bekommen habe und mir Dinge beigebracht, die weit über Klassenzimmer und Golfplatz hinausgehen. Ich habe gelernt, was Teamwork, Freundschaft und Hingabe wirklich bedeutet – unbezahlbare Lektionen, die mich auf diesen nächsten Schritt vorbereitet haben.»

Sie sei in die Fussstapfen von grossen Namen getreten, die zu Stanford's Vermächtnis beigetragen haben und ist sich sicher, dass nun ihr Moment gekommen ist, ihren eigenen Weg zu gehen. Valenzuela sei ihren Teamkameraden, ihrem Coach Anne Walker sowie den Assistant Coaches Lauren Dobashi und Maddie Sheils auf ewig dankbar dafür, dass sie ihre Zeit in Stanford so einzigartig gemacht hätten. «Ich hätte mir keinen besseren Ort vorstellen können, um meine akademischen wie sportlichen Ziele zu verfolgen», so die Schweizerin über Stanford. Nun freue sie sich darauf, ihre Reise im professionellen Golf zu starten – sie konnte sich bei der Q-School ihre Karte für die LPGA Tour sichern.

 

Foto: Getty Images




Anzeige